Arbeitsmedizinische Betreuung

Wir gewährleisten ein optimales Zusammenwirken der Betriebsärzte und der Sicherheitsfachkräfte durch übergreifende Anwendung der jeweiligen Fachkompetenzen, denn erst durch die erfolgreiche Ergänzung dieser beiden Fachbereiche wird ein umfassender Arbeitsschutz möglich.

Der Gesetzgeber hat dem Arbeitgeber in dem Arbeitssicherheitsgesetz die Bestellung von Betriebsärzten vorgegeben. Die Aufgaben der Betriebsärzte sind hier in § 3 festgelegt. Die Träger der gesetzlichen Unfallversicherung haben dazu weitere Einzelheiten in den Berufsgenossenschaftlichen-Vorschriften DGUV V2 "Betriebsärzte und Fachkräfte für Arbeitssicherheit" definiert.

Die Durchführung von arbeitsmedizinischen Untersuchungen wird sowohl in der Verordnung zur arbeitsmedizinischen Vorsorge - ArbMedVV - als auch in weiteren Verordnungen, wie zum Beispiel die Gefahrstoffverordnung, die Lärm- und Vibrations-Arbeitsschutzverordnung oder die Biostoffverordnung, geregelt.

Gerne bieten wir Ihnen die arbeitsmedizinische Betreuung Ihres Betriebes gemäß § 3 des Arbeitssicherheitsgesetzes an und organisieren für Sie die Durchführung von arbeitsmedizinischen Vorsorgeuntersuchungen.

Darüber hinaus können wir Ihnen natürlich auch bedarfsorientierte Sonderleistungen anbieten, wie zum Beispiel die Durchführung von Schutzimpfungen, die Einführung von Bewegungs- und Ernährungsprogrammen oder die Untersuchungen nach der Fahrerlaubnisverordnung.

Sprechen Sie uns an, wir finden für Ihre Aufgabenstellung die richtige Lösung.

Arbeitssicherheitsgesetz - ASiG

Die Aufgaben der Betriebsärzte gemäß § 3 ASiG und die Bestellung von über­be­trieb­li­chen Diensten gemäß § 19 ASiG

Übersicht der berufs­ge­nossen­schafts­spe­zifi­schen Fassungen der DGUV V2

Verordnung zur ar­beits­me­di­zi­ni­schen Vor­sorge - ArbMedVV

Gefahrstoffverordnung - GefStoffV

Lärm- und Vibrations-Ar­beits­schutz­ver­ordnung - LärmVibrationsArbSchV

Biostoffverordnung - BioStoffV